Dachzelt GT Roof bei Nacht

Zulässige Dachlast – Was ist das? Muss ich die wirklich einhalten? Wie finde ich die Dachlast meines Autos heraus? Welche Probleme können bei einer Überschreitung entstehen? Diese Fragen und einige weitere, die du vor dem Kauf eines Dachzelts beachten solltest, haben wir im Folgenden für dich beantwortet:

 

Dachlast – wie viel Gewicht darf auf mein Auto?

Bei der zulässigen Dachlast handelt es sich um das Gewicht, das für dein Auto in Verbindung mit einem vorgeschriebenen Autodachträger zulässig ist. Beim beliebten T5-Kleinbus von Volkswagen, der bekanntermaßen keineswegs ein Leichtgewicht ist, beträgt die vom Hersteller empfohlene zulässige Dachlast beispielsweise lediglich 50 kg. Wenige Fahrzeuge erlauben eine Zuladung bis zu 75kg, noch weniger eine Dachlast bis zu 100kg.

Bevor du also ein Dachzelt kaufst, ist es wichtig herauszufinden, welches Dachzelt für dein Fahrzeug überhaupt in Frage kommt. Während früher die Entscheidung für oder gegen ein Dachzelt schon an der zulässigen Dachlast scheiterte, bietet das Konzept der aufblasbaren Dachzelte erstmals eine Option für Fahrzeuge mit geringer Dachlast sowie eine Alternative für Fahrzeuge mit höheren erlaubten Zuladungen.

 

Wie finde ich die Dachlast meines Autos heraus? Wo steht die zulässige Dachlast meines Fahrzeugs?

Die zulässige Dachlast eines Fahrzeugs steht in der Betriebsanleitung des Fahrzeugherstellers. Die Dachlast ist nicht im Fahrzeugschein zu finden. Im Fahrzeugschein ist lediglich die Angabe über das zulässige Gesamtgewichts des Fahrzeugs (Leergewicht plus maximale Zuladung) zu finden, die insgesamt nicht überschritten werden darf.

 

Wie setzt sich die Dachlast zusammen?

Die Dachlast verteilt sich über den Rahmen des Wagens auf die Fahrzeugsäulen, die das Gesamtgewicht halten. Die Dachlast ist die Summe aus Zelt, Querträger und weiteren Zuladungen am Dach. Zusammen dürfen diese die angegebene Dachlast nicht überschreiten! Wichtig, damit das Konzept Dachzelt überhaupt funktioniert: Dachzelt, Querträger, Passagiere und Gepäck zusammen sollten bei stehendem Fahrzeug unter der zulässigen Gesamtmasse des Autos liegen! Darüber hinaus haben auch Dachträger eine maximale Zuladung. Diese muss ebenso Beachtung finden.

 

Die wichtigsten Formeln vor dem Kauf eines Dachzelts lauten daher wie folgt:

Für den Dachträger

Dachzelt + weitere Zuladung am Dachträger < Maximallast des Dachträgers

Für die Dachlast

Dachzelt + Dachträger + weitere Zuladung am Dach < zulässige Dachlast

Für das Gesamtgewicht

Leergewicht des Fahrzeugs + Dachträger + Dachzelt + Gepäck + Passagiere < Gesamtgewicht des Fahrzeugs

 

Warum ist das wichtig für den Dachzelt Kauf?

Viele der erhältlichen Dachzelte liegen schon ohne dem Gewicht der Träger über der zulässigen Dachlast! Ausnahmen bieten für Fahrzeuge mit geringer Dachlast bisher nur aufblasbare Dachzelte. Auch wenn die Regel im stillstehenden Fahrzeug besagt, dass die Last großzügig nur unter der Gesamtmasse des Wagens liegen muss, gefährdet man bei einer Überschreitung der zulässigen Dachlast durch Dachzelt und Träger nicht zuletzt die Unversehrtheit seines PKWs und der Passagiere.

 

Warum ist die Dachlast beschränkt?

Bei einer unzulässigen Beladung des Fahrzeugdaches liegt eine Gefährdung der Verkehrssicherheit vor. Gefährdet man die allgemeine Verkehrssicherheit, wird dies mit einer Vormerkung im Führerscheinregister geahndet. Die Beachtung der zulässigen Dachlast fällt unter die Ladungssicherungspflicht und kann rechtliche Strafen bis zu 5.000 Euro nach sich ziehen. Davon abgesehen ist es eine Gefährdung des eigenen Lebens, der Leben anderer und zieht verbundene strafrechtliche Konsequenzen nach sich.

 

Wie beeinflusst die Dachlast das Fahren?

Neben offensichtlichen Einbußen der Fahrdynamik durch die Belastung beim Beschleunigen und Bremsen, gilt auch bei kurvigen Fahrbahnen erhöhte Vorsicht. Zusätzlich entstehen je nach Dachzelt Gefahren durch den Fahrtwind und den erhöhten Fahrzeugschwerpunkt. Der erhöhte Schwerpunkt kann bei Überladung im schlimmsten Fall zu einem Umkippen in der Kurve führen. Um auf Nummer Sicherheit zu gehen, hat GentleTent das Modell mit dem kleinsten Packmaß und dem geringsten Gewicht entwickelt.

 

Handelt es sich bei der Dachlast nur um eine Empfehlung?

Nein, eindeutig nicht! Bitte sei dir bewusst, dass im Versicherungsfall eine überschrittene Dachlast zum Haftungsausschluss führen kann. Daher ist es mehr als ratsam in das leichteste Dachzelt mit minimalsten Packmaß am Markt zu investieren. Mit 25 kg und 1 Meter x 1 Meter x 15 cm ist man mit dem ersten aufblasbaren Dachzelt der Welt auf der sicheren Seite unterwegs.

Außerdem wichtig: Sämtliche Fahrzeughersteller unterscheiden offiziell nicht zwischen dynamischer und statischer Dachlast. Sie können sich damit aus der Gewährleistung ziehen und haften nicht für Schäden, die durch Überladung des Autodachs (auch im Stehen) entstehen. Würden sie diese unterscheiden, würde die dynamische Dachlast angeben, mit welcher Dachbeladung man noch sicher fahren kann. Die statische Dachlast würde die Maximalbeladung im Stehen angeben.

 

Warum überschreiten andere Hersteller die zulässige Dachlast?

Andere Dachzelthersteller stehen schlichtweg vor dem Problem, dass es mit anderen Materialien quasi unmöglich ist die zulässige Dachlast der meisten PKWs einzuhalten. Dieses Problem war mitunter ein Beweggrund für die innovative Idee des aufblasbaren Dachzelts. Die Entwickler bei GentleTent wollten das Tolerieren dieser Gefahr nicht mehr hinnehmen und entwickelten eine leichte und gut verstaubare Alternative, die in nur wenigen Minuten aufgebaut ist.

 

Wie schwer ist das aufblasbare Dachzelt von GentleTent?

Das GT Roof von GentleTent ist mit 25 kg das leichteste Dachzelt der Welt. Außerdem passt es mit einem Packmaß von 1m x 1m x 0,15m auf jedes Autodach und verursacht keinen lästigen Fahrtwiderstand. Trotz dieses unschlagbaren Minimalismus beim Transport, ist das Dachzelt innerhalb kürzester Zeit aufgebaut und bietet eine Liegefläche von 2,2m x 1,4m inklusive einer angenehmen und großzügigen Innenraumhöhe von mindestens 1,3.

Für Double Cap Pick-ups bietet GentleTent das Sondermodell GT Pick-up Zelt an, welches eine leichte und kostengünstige Alternative zu Aufbaukabinen für Geländewägen darstellt.

 

Mehr Infos zum
GT Roof

Dachzelt GT-Roof am Bus

Mehr Infos zum
GT Pick-up Zelt

GT-Pick-up-Dachzelt-Toyota-Hilux

 

TIPP: Gute Informationen zu Dachzelten gibt übrigens die deutsche Community der Dachzeltnomaden!

 

Das könnte dich auch interessieren: